Brandneues

Schlagwort-Archiv: Antsirabe

Mamys Miniaturen

Mamys Miniaturen

Madagaskars Handwerk ist so vielfältig wie die Insel selbst. Eine Besonderheit ist die Herstellung kleiner Autos, Fahrräder und Flugzeuge aus alten Blechdosen und anderem Reycling-Material. Einer hat daraus eine wahre Kunst gemacht: Mamy aus Antsirabe im südlichen Hochland. Seit 1990 stellt er Miniaturen von Fahrrädern, Taxibrousse, Pousse-Pousse, Renault R4s und anderen motorisierten Untersätzen her. Dabei zeichnen sich seine Arbeiten durch …

Lesen

Marcels Bonbonwerkstatt

Chez Marcel

Eine besonders gute Adresse für Schleckermäuler findet man in Antsirabe, im südlichen Hochland Madagaskars, rund 170 km von der Hauptstadt Tana entfernt. In einem kleinen Haus im Westen der Stadt liegt die Bonbonwerkstatt „Chez Marcel“.  Ein Schaufenster gibt es nicht, nur ein Schild weist den Weg. Marcel, der Inhaber des kleinen Geschäfts, ist einer der wenigen Konditoren auf Madagaskar, die …

Lesen

Chez Joseph

Antsirabe, eine der größten Städte des südlichen Hochlands Madagaskars und nur 170 km von der Hauptstadt Antananarivo entfernt, ist nicht nur für seine Thermalquellen bekannt. Durch die etwas weiter südlich liegenden zahlreichen Saphirabbaugebiete ist Antsirabe seit Jahren ein Treffpunkt für Edelsteinhändler und Juweliere. Sollten Sie einen besonderen Edelstein oder ein neues Schmuckstück suchen, schauen Sie sich doch einmal in der …

Lesen

Antsirabe

Antsirabe („wo es viel Salz gibt“) liegt etwa 170 km südlich der Hauptstadt Tana im Hochland in der Provinz Antananarivo, gut zu erreichen über die RN7. Die Stadt gehört mit über 200.000 Einwohnern zu den größten Madagaskars und bietet einiges an Sehenswürdigkeiten. Wirtschaftlich ist Antsirabe mit der größten Textilfabrik des Landes, einem (zur Zeit ungenutzten) Flughafen, als ehemalige Endstation der …

Lesen

Tritriva

Der Tritriva ist ein smaragdgrüner See, der nur rund 15 km von Antsirabe entfernt im Hochland Madagaskars liegt. Die nächste Stadt ist Belazao und auf der RN34 gut mit dem Geländewagen zu erreichen. Der See ist vulkanischen Ursprungs, rund 160 m tief und Teil des gleichnamigen Berges in der Region Vakinankaratra. Die Menschen am See Tritriva erzählen sich die Legende …

Lesen
error: Aus Urheberrechtsgründen ist diese Funktion gesperrt.