Brandneues

Schlagwort-Archiv: Reiseinformationen Madagaskar

Pousse-Pousse

Wer ganz ohne Motor in madagassischen Städten unterwegs sein möchte, der nimmt am besten ein Pousse-Pousse. Das sind Rikschas aus bunt bemaltem Holz, die entweder von einem Mann zu Fuß oder auf dem Fahrrad (Cyclo-Pousse) gezogen werden. Auf Malagasy heißen die Gefährte posy posy, was aber lediglich die völlig gleich ausgesprochene madagassische Schreibweise des französischen Wortes ist. Übersetzt bedeutet es …

Lesen

Der Renault 4 – Das madagassische Taxi

Überall in Madagaskars Städten und Dörfern sind sie als ganz normale Taxis unterwegs: Die Renault 4s. Anderswo sieht man sie höchstens noch als gut gepflegte Oldtimer auf Ausstellungen oder in Liebhaber-Garagen, auf Madagaskar gehören sie jedoch zum ganz normalen Straßenbild. Aber warum ausgerechnet der R4? Schon Ende der 50er Jahre wollte Renault unter dem Namen „Projekt 112“ einen Kleinwagen planen, …

Lesen

Ist das Reisen auf Madagaskar sicher?

Ist das Reisen auf Madagaskar sicher? Vor allem große Städte wie Ambilobe, Antananarivo oder Ambanja haben durch sehr viel Armut und eine hohe Bevölkerungsdichte mit erhöhter Kriminalität zu kämpfen. Dies ist keine neue Entwicklung, sondern bereits seit Jahren der Fall. Es ist grundsätzlich in diesen Ballungszentren nicht empfehlenswert, nachts unterwegs zu sein oder tagsüber alleine mit Kamera-Ausrüstung, womöglich offen getragenem …

Lesen

Konsulate

Bei den Konsulaten, den Vertretungen Madagaskars in Europa, erhält man Visa für Aufenthalte über 30 Tage. Sie kümmern sich außerdem um alle Belange Madagaskars außerhalb des eigenen Landes. Hier finden Sie Kontaktmöglichkeiten und Adressen zu allen madagassischen Botschaften und Konsulaten in Deutschland und Umgebung. Botschaft der Republik Madagaskar, Berlin Botschaftsrätin: Florence Isabelle Rafaramalala Seepromenade 92 14612 Falkensee Tel.: 0049 3322 …

Lesen
error: Aus Urheberrechtsgründen ist diese Funktion gesperrt.