Brandneues

Der Leuchtturm von Nosy Tanikely

Obwohl Madagaskar als viertgrößte Insel der Welt unglaublich viele Kilometer Küste aufweist, beherbergt die gesamte Insel nur eine geringe Anzahl historisches Leuchttürme. Einer davon steht auf der kleinen, paradiesischen Insel Nosy Tanikely im Nordwesten Madagaskars. Die Insel ist inzwischen Nationalpark und damit geschütztes Gebiet.

Erbaut wurde der 10 Meter hohe Leuchtturm von Nosy Tanikely im Jahr 1908. Er gehört damit heute noch zu den ältesten Leuchttürmen Madagaskars und ist immer noch in Betrieb. Sein Licht reicht 57 m weit. Nur 200 m weit geht es durch den kleinen Wald der Insel nach oben, dann steht man vor dem alten Bauwerk. Ein großzügiger Picknickplatz mit steinernen Tischen und Bänken lädt zur Rast ein.

Wer mag, kann auch in den Leuchtturm hinein gehen. Im Inneren kann man die alte Architektur des Leuchtturms bestaunen – und die alte Treppe, die statt Stufen früher nur aus Eisenstangen bestand. Vom Leuchtturm aus hat man einen fantastischen Ausblick über die umgebenden Inseln Nosy Be, Nosy Komba und Nosy Faly. Wer Nosy Tanikely besucht, sollte deshalb unbedingt die paar Schritte zum Leuchtturm tun!

Lesen Sie auch

Die Gräber der Vazimba

Eine uralte Legende besagt, dass die ersten Menschen auf Madagaskar die Vazimba waren. Sie kamen …

error: Aus Urheberrechtsgründen ist diese Funktion gesperrt.