Brandneues

Schlagwort-Archiv: Gewürze Madagaskar

Wo der Pfeffer wächst

Pfefferranke am Baum, Ankify

Salz und Pfeffer: Das sind wohl die Gewürze, die jeder Mensch weltweit kennt und fast täglich in seinen Mahlzeiten verzehrt. Im gut sortierten Gewürzhandel findet man verschieden Sorten: Grünen, schwarzen, weißen oder roten Pfeffer. Doch nur eine einzige Pflanze bringt diese Vielfalt an echtem Pfeffer hervor: Der schwarze Pfeffer (Piper nigrum). Der Name ist zugegebenermaßen etwas irreführend. Es handelt sich …

Lesen

Sakay

Sakay

Sakay ist ein extrem scharfer Dip, der auf Madagaskar zu Snacks wie Samboza gereicht wird oder Speisen würzt. Grundlage sind die gleichnamigen, auf Madagaskar geernteten, winzigen, getrockneten Chilischoten. Man kann sie überall auf der Insel auf Märkten kaufen. Auch fertiges Sakay gibt es in Flaschen, Dosen und selbst gemacht zu kaufen. Die Schärfe der einzelnen Schoten variiert von angenehm mild …

Lesen

Von der Schote zum Gewürz – Vanille

Vanille

Die Vanillepflanze ist eigentlich eine Orchidee und wird schon seit gut einem Jahrhundert auf Madagaskar erfolgreich angebaut. Obwohl die Pflanze ursprünglich aus Mittelamerika stammt, ist Madagaskar inzwischen der größte Exporteur von Vanille weltweit. Aber bis die „Königin der Gewürze“ in Europa landet, ist es ein langer Weg. Vanille wächst überall dort besonders gut, wo es warm und sehr feucht ist. …

Lesen

Der große Markt von Toamasina

Toamasina (Tamatave) ist die größte Stadt an der Ostküste Madagaskars, und beherbergt den größten Hafen des Landes. Damit ist sie größter Umschlagsort für Gewürze, Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs in der Gegend. Die Stadt verfügt über zwei Märkte, den kleinen Markt (Bazary Kely) direkt am Bahnhof und den großen Markt (Bazary Be) zwischen der Rue Admiral Billard und der …

Lesen
error: Aus Urheberrechtsgründen ist diese Funktion gesperrt.