Aktuelle Neuigkeiten
Home / Sehenswürdigkeiten / Baobab-Allee

Baobab-Allee

Die legendäre Baobab-Allee befindet sich auf der Straße (oder vielmehr der staubigen Piste) zwischen Morondava und Belo sur Tsiribinha im Westen Madagaskars. Sie liegt damit in der Provinz Menabe. Überall an der Strecke zwischen den beiden Städten sind die imposanten Affenbrotbäume zu finden, nur ein kleiner Teil von etwa 250 m Länge ist wegen seiner fototrächtigen Silhouette als „Baobab-Allee“ bekannt. Die bis zu 30 m hohen Bäume gehören zur Spezies Adansonia grandidieri und gelten als Wahrzeichen Madagaskars. Einige der Baumriesen sind mehrere hundert Jahre alt. Die ältesten stehen angeblich schon seit über 800 Jahren auf der Insel.

Baum der Liebenden
Baobab der Liebe

Erst 2005 wurde der Bereich der Baobab-Allee unter Schutz gestellt und wird seitdem von der nichtstaatlichen Organisation Fanamby betreut. Das Gebiet umfasst insgesamt 3,2 km² und soll mit Hilfe einer kleinen Baumschule nach und nach wieder aufgeforstet werden. Denn nicht immer standen die Baobabs alleine auf weiter Flur! Erst durch flächendeckende Abholzung wurde den Baobabs der sie umgebende Wald genommen. Außerdem zieht Fanamby direkt auf der Baobab-Allee auch Adansonia grandidieri nach. Zu ihrem Schutz werden die jungen Setzlinge mit kleinen Zäunen umgeben. Aktuell stehen rund 330 Baobabs in dem winzigen Schutzgebiet.

Die Allee ist seit Jahren ein magischer Anziehungspunkt für Fotografen aus aller Welt – alleine fotografiert man an diesem kleinen Örtchen in Madagaskar sicher nie. Inzwischen wurde direkt vor der Allee ein Parkplatz und ein kleines Infozentrum eingerichtet.

Wenige Kilometer entfernt und ebenso sehenswert wie die Baobab-Allee ist der „Baobab der Liebe“. Es handelt sich dabei um einen alten Affenbrotbaum mit zwei Stämmen, die sich umeinander schlingen und damit aussehen, als würden sie sich umarmen. Hier finden sich deutlich weniger Touristen ein, da der Platz ein wenig versteckt liegt. Von der Baobab-Allee Richtung Morondava fahrend stößt man nach etwa vier Kilometern auf einen Wegweiser, einen alten Stein, den man aber kaum lesen kann. An diesem Stein biegt man links ab und erreicht nach etwa 5 km den Baum der Liebe.

Stau auf der Baobab-Allee
Stau auf der Baobab-Allee

Lesen Sie auch

Le Village Werkstatt für Schiffsmodelle

Modellbauatelier „Le Village“

Mitten in Antananarivo, in einer unscheinbaren Seitengasse, befindet sich eine eigene kleine Welt: „Le village“, …

error: Aus Urheberrechtsgründen ist diese Funktion gesperrt.