Brandneues

Bananen-Ananas-Creme

Tsindrin-tsakafo amin’ny akondro

Dieses süße Dessert stammt aus der Nähe der Hafenstadt Toamasina (Tamatave). Es ist im Prinzip eine ganz einfache Mixtur aus Bananen und Ananas. Beide Früchte findet man auf Madagaskar vor allem in der Regenzeit im Überfluss an der Ostküste, wo sie wegen des feucht-warmen Klimas besonders gut gedeihen. Auf Madagaskar schmecken sowohl Ananas als auch Bananen extrem intensiv. Sie wachsen und reifen direkt vor Ort und werden nicht unreif geerntet, um sie dann künstlich nachreifen zu lassen. Um in Europa eine ähnliche Fruchtigkeit zu erreichen, kann man auf kleinere „Baby-Ananas“ oder Flug-Ananas und Baby-Bananen zurückgreifen.

Zutaten für zwei bis vier Personen:
  • 125 g sehr reife Bananen
  • 175 g sehr reife Ananas
  • 60 g Créme double
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

So geht’s:

Die Ananas schälen – besonders reif ist sie übrigens, wenn der Strunk in der Mitte kaum noch vom übrigen Fruchtfleisch zu unterscheiden ist. Zum Schälen schneidet man am besten den Strunk und den Boden ab, stellt die Ananas aufrecht auf ein Schneidebrett und entfernt dann Scheibe für Scheibe die Schale. 125 g der Ananas in den Mixer geben. Die übrigen 50 g in sehr kleine Würfel schneiden. Bananen schälen und 125 g in den Mixer zur Ananas geben. Créme double hinzufügen und durchmixen bis eine weiche Creme entsteht. Das Mark einer halben Vanilleschote auskratzen und unter die Creme rühren. Eine Prise Salz unterrühren. Zucker nur bei Bedarf zugeben – je reifer die Früchte, desto weniger benötigt man.

Dessertschälchen vorbereiten, den Boden mit den klein gewürfelten Ananasstückchen bedecken. Die Schälchen mit der Creme auffüllen. Guten Appetit!

Rezept drucken

Lesen Sie auch

Chili-Erdnuss-Dip

Sakay sy voanjo Sakay ist der madagassische Name für eine nur auf Madagaskar angebaute, Habanero-artige …

error: Aus Urheberrechtsgründen ist diese Funktion gesperrt.