Aktuelle Neuigkeiten
Home / Madagassische Rezepte / Koba akondro

Koba akondro

Koba akondro ist ein fester Kuchen aus Bananen, Reismehl und Erdnüssen. Auf Madagaskar kann man ihn in Bananenblätter geschlagen als kleine Dreiecke oder Päckchen an Bahnhöfen und Trucker-Stationen als Snack kaufen. Der große Bruder des Koba akondro ist der Koba ravina, ein Kuchen aus lediglich Reismehl, Zucker und Erdnüssen. Dieser sieht innen ähnlich aus, wird aber in der Regel in Stücken von langen, großen Rollen geschnitten, die von den Verkäufern in Städten umhergetragen und unterwegs an Taxibrousse-Fenstern und an Fußgänger verkauft werden.

Koba akon
So wird das Vanillemark ausgeschabt

Zutaten:

  • 3 reife Bananen
  • 175 g Reismehl
  • 65 g brauner Rohrzucker
  • 150 g geröstete, ungesalzene Erdnüsse
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Honig
  • 1 Bananenblatt
  • etwas Raphiabast

Und so geht’s:
Die Erdnüsse fein hacken oder im Mixer mahlen. Dreiviertel der Erdnüsse mit den klein geschnittenen Bananen, Reismehl, Honig und Rohrzucker zu einem Teig verarbeiten. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem kleinen Messer herausschaben und zum Teig geben. Die Masse wird sehr klebrig und zäh-breiig.

Das Bananenblatt in drei oder vier kleinere Stücke schneiden und 5 bis 10 Minuten in kochendes Wasser geben. Dieser Schritt ist sehr wichtig, da die Blätter dadurch weich werden und leicht zu falten sind, ungekocht zerreißen sie. Mit Küchenpapier trocken tupfen und einige Esslöffel Teig in die Mitte des Bananenblatts geben. Darauf eine Schicht der übrigen Erdnüsse geben und mit weiterem Teig bedecken. Dann zwei Seiten des Bananenblatts über den Teig klappen und das ganze von einer Seite aufrollen. Alternativ zu dieser Rollenform kann man auch kleine, flache Vier- oder Dreiecke falten. Die Kobas mit Raphiabast einschnüren, damit sie nicht mehr aufgehen. Für 30 Minuten über kochendem Wasser dämpfen.

Zum Servieren in Scheiben schneiden (Rolle) oder die kleinen Pakete verschnürt servieren. Das Bananenblatt entfernen – fertig. Guten Appetit!

Rezept drucken

Lesen Sie auch

Hähnchensticks (1)

Hähnchenspieße im Teigmantel mit Reis

Mofo akoho Auf Madagaskar frittiert man gerne. Ob zum Frühstück, Mittagessen oder am Abend – …

error: Aus Urheberrechtsgründen ist diese Funktion gesperrt.